Montag, den 14. Januar 2019

Gastrobekleidung – 5 Trends für 2019

Kennen Sie die Trends der Berufskleidung im Gastgewerbe? Klar: Sie muss gut aussehen, gut zu pflegen sein und als schickes Outfit den Koch oder die Servicekraft bei jeder Bewegung bestmöglich unterstützen. Doch neben diesen allgemeinen Anforderungen an die Gastronomiekleidung gibt es Jahr für Jahr neue, frische modisch geprägte Trends. Wie bei der privaten Freizeitkleidung steht dabei der Stil und damit die Optik der professionellen Berufskleidung im Mittelpunkt. Wir stellen Ihnen die fünf wichtigsten Entwicklungen zur Gastrobekleidung vor.

Gastrobekleidung, Berufskleidung Gastronomie

Die aktuellen Trends zur Gastronomiekleidung 

  1. Leichtes Gewebe: Das Gewebe kann heute kaum leicht genug sein. Grammaturen von unter 185 g/m² sowie ein weicher Griff sind gewünscht, dazu soll die Gastrokleidung atmungsaktiv und bequem sein. Doch beim Thema leichte Berufskleidung gibt es Grenzen – Reißwerte, Langlebigkeit und Blickdichtigkeit müssen den individuellen Ansprüchen genügen.

  2. Figurbetonter Schnitt: Ein hoher Stretchanteil in Kochhosen, Kochjacken und Servicekleidung verbessert die Bewegungsfreiheit. Gleichzeitig werden so figurnahe Schnitte möglich – ohne die Funktionalität und den Tragekomfort der Berufskleidung einzuschränken. Ein wichtiger Punkt: Denken Sie daran, dass sich jeder Mitarbeiter – egal welche Konfektionsgröße – in der neuen Gastrobekleidung wohl fühlt und gut ausschaut. Ein breites Spektrum an verschiedenen, kombinierbaren Artikeln kann dabei helfen.

  3. Farben: Schwarz und Denim-Optik bilden 2019 den stärksten Farbtrend bei der Gastronomiekleidung. Auch melierte Gewebe und Melangetöne sind angesagt – am liebsten in warmen Naturtönen. Akzente setzen Lila oder Bordeaux. Insgesamt wird der Look eher reduziert und edel.

  4. Lieblingsstücke 2019: In der Küche punkten 2019 moderne Kochjacken in Schwarz mit trendigen Druckknöpfen statt der klassischen Kugelknöpfe. Im Service bleiben gut sitzende Hemden und Blusen beliebt. Dazu werden praktische Latzschürzen kombiniert, als Servicehose gewinnt die Chinohose mit Cargotaschen und schlanker Beinführung an Beliebtheit.

  5. Hygiene: Im Umgang mit Lebensmitteln existieren hohe HACCP-Anforderungen an Berufskleidung. Hygienische Küchenkleidung bleibt daher nach wie vor im Trend. Dies betrifft Material und Schnitt der Berufskleidung, aber auch die Pflege – von der sachgerechten Lagerung bis zur Wäsche der Berufsbekleidung. Je nach Einsatzort der Kleidung muss der gastronomische Betrieb die fachgerechte Aufbereitung dieser Textilien sicherstellen und dokumentieren. Ein Grund, warum heute immer mehr Unternehmer dazu übergehen, ihre Gastronomiebekleidung zu mieten und die komplette Organisation und Pflege in professionelle Hände zu legen. Der Mietservice der DBL hat auch für 2019 wieder die Empfehlung des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure e.V. (BVLK) erhalten.

Anregungen gefunden? Am wichtigsten ist, dass sich Ihr Team in der Berufskleidung wohlfühlt und die Gastrobekleidung in das Gesamtbild Ihres Betriebes passt. Falls Sie zur Beschaffung der passenden Servicekleidung oder Kochausstattung, zur Organisation oder Pflege von Berufskleidung nach Fragen haben, beraten wir Sie gerne – in Ihrem Unternehmen.

Was Sie auch interessieren könnte

  • Ludger Schikarski

    Ludger Schikarski

    Leiter Pressestelle
    tel: +49 2131 12566 12
    ludger.schikarski(at)dbl.de

    Tanja Thaller

    Tanja Thaller

    Projektmanagement
    tel: + 49 2131 12566 16
    tanja.thaller(at)dbl.de

  • Service-Mail Südwest

     

    Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

    info[at]dbl-suedwest.de

  • DBL Südwest: Rufen Sie uns an

     

    Lassen Sie sich gerne telefonisch beraten.

    +49 7021 57142 0

   
   

Sie möchten tiefer einsteigen?
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die
Welt der Miettextilien sowie die Textilservice Süd-West GmbH & Co. KG und den DBL-Verbund.